Sozialversicherungsrecht

Verschiebung der geplanten Einführung der Gleitzone, neuer Übergangsbereich

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Wie im letzten Newsletter angekündigt, wird es in 2019 eine Änderung der Gleitzone geben. Zunächst wurde nach umfangreichen Diskussionen nun die neue Bezeichnung „Übergangsbereich“ festgelegt. Diese bezeichnet Mitarbeiter, die zwischen… …mehr.



Maschinelle A1-Bescheinigung: Ab 2019 gilt die Pflicht

Kategorie: Entsendung, Sozialversicherungsrecht

Für die Sozialversicherung gilt das sogenannte Territorialitätsprinzip, d. h. die Sozialversicherung richtet sich danach, wo ein Mitarbeiter tätig wird; unabhängig davon, wo sein Betrieb beheimatet ist.

Gemäß der Verordnungen (EG)… …mehr.



Aktuelles Urteil zum Umgang mit Säumniszuschlägen der DRV

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Der 12. Senat des BSG hat am 12.12.2018 in mündlicher Verhandlung über drei Revisionen aus dem Versicherungs- und Beitragsrecht zu entscheiden. Leider wurde die erhoffte klare Stellungnahme zur Rechtmäßigkeit der… …mehr.



Betriebsrentenstärkungsgesetz 2018/2019

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz war ja der große Wurf zum Jahresbeginn 2018, bis dato hat es aber den meisten Arbeitgebern verhältnismäßig wenige Änderungen in der Praxis beschert.

Zur Erinnerung; das Gesetz umfasste… …mehr.



Möglichkeiten der vorzeitigen Inanspruchnahme von Renten

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Viele Arbeitnehmer überlegen, ob sie nach einem langen Berufsleben vorzeitig die gesetzliche Altersrente beantragen sollen. Vorzeitig bedeutet, dass sie nicht über 45 Beitragsjahre verfügen und daher bei ihrer Altersrente Abschläge… …mehr.



Krankenzusatzversicherungen: Bar- oder Sachlohn je nach Fall und damit wieder unter Anwendbarkeit der 44-EUR-Grenze?

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Arbeitgeberfinanzierte Beiträge zu Krankenzusatzversicherungen der Arbeitnehmer sind Sachlohn, wenn der Arbeitnehmer aufgrund des Arbeitsvertrags ausschließlich Versicherungsschutz verlangen kann. In diesem Fall ist die 44-EUR-Sachbezugsfreigrenze nutzbar. Demgegenüber sind Zuschüsse des Arbeitgebers… …mehr.



EUR 44,- für betriebliche Krankenversicherungen steuerfrei anerkannt

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Das lange ersehnte Urteil ist gefallen: der Bundesfinanzhof hat bestätigt, dass ein Arbeitnehmer die Aufwendungen für seine betriebliche Altersversorgung bis zu EUR 44,- als steuer- und beitragsfrei geltend machen kann.… …mehr.



Ausdehnung der Gleitzone bis EUR 1.300

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Die Neuausrichtung der Gleitzone zeigt sich auch in einer veränderten Begrifflichkeit. Im Gesetzentwurf wird von einem sozialversicherungsrechtlichen Einstiegsbereich gesprochen. Dieser soll von 450,01 bis 1.300,00 Euro gehen. Darüber hinaus soll… …mehr.



Paritätischer Beitragssatz – Finanzierung der Krankenversicherung

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Ab 01.01.2019 sollen die Krankenversicherungszusatzbeiträge auch wieder paritätisch finanziert werden. Das heißt, Arbeitnehmer und Arbeitgeber sollen zu gleichen Teilen die kompletten Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung tragen. Der aktuell von… …mehr.



Auslandseinsatz außerhalb Europas

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Die Bundesrepublik Deutschland hat mit vielen Staaten Sozialversicherungsabkommen geschlossen – insbesondere außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

Entsendet man Mitarbeiter in einen dieser Staaten, gelten für diese weiter die Regeln… …mehr.