Sozialversicherungsrecht

Pauschale Aufwandspauschale für Ehrenamt ist beitragsfrei

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Ehrenämter sind in der gesetzlichen Sozialversicherung beitragsfrei. Dies gilt selbst dann, wenn hierfür eine angemessene pauschale Aufwandsentschädigung gewährt wird und neben Repräsentationspflichten auch Verwaltungsaufgaben wahrgenommen werden.

Dies hat das… …mehr.



Neues Melderecht für Saisonkräfte ab 2018

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Nach einem krankenversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis besteht grundsätzlich eine Weiterversicherungspflicht des Arbeitnehmers in der „obligatorischen Anschlussversicherung“. Ausländische Saisonkräfte, die im Anschluss an ihr Beschäftigungsverhältnis wieder in ihr Heimatland zurückkehren, fallen aus dieser… …mehr.



A1-Verfahren – Terminverschiebung

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Das maschinelle Antrags- und Bescheinigungsverfahren sollte ursprünglich am 01. Juli 2017 starten. Dieser Termin wurde nun um ein halbes Jahr auf den 01. Januar 2018 verschoben. Ab diesem Zeitpunkt können… …mehr.



Unbedenklichkeitsbescheinigungen

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Die meisten BGs stellen ihren Mitgliedsunternehmen auf Antrag Unbedenklichkeitsbescheinigungen aus. Darin bestätigen sie neben dem Mitgliedschaftsverhältnis auch die pünktliche Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge. Unbedenklichkeitsbescheinigungen sind oftmals für Subunternehmer von besonderer Bedeutung.… …mehr.



Modernisierung von sv.net

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

sv.net/standard ist der Nachfolger von sv.net/online. Mit der Internetanwendung können Arbeitgeber Sozialversicherungsmeldungen, Beitragsnachweise etc. online erstellen und an die Sozialversicherungsträger übermitteln. Oftmals nutzen diese auch Arbeitgeber, wenn Nachmeldungen oder Korrekturen… …mehr.



Kurzfristige Beschäftigung: Vorsicht bei der wiederholten Einstellung von Aushilfen

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Für eine kurzfristige Beschäftigung gilt bis zum 31.12.2018 eine Zeitfrist für den Einsatz von

  • drei Monaten, wenn die Aushilfe an mindestens fünf Tagen pro Woche arbeitet, bzw.
  • 70 Arbeitstagen

…mehr.



Flexirentengesetz: Geänderte Regeln ab 01.07.2017

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Ab 01.07.2017 können Voll- und Teilrentner durch frühzeitige zusätzliche Beiträge spätere Rentenabschläge einfacher ausgleichen. Außerdem haben sie bessere Möglichkeiten, vor Erreichen der Regelaltersgrenze – ggf. ohne Rentenkürzungen – hinzuzuverdienen. Das… …mehr.



Beschäftigung von Schülern und Studenten als Aushilfen während der Ferienzeit

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Grundsätzlich sind Schüler und Studenten wie reguläre Arbeitnehmer zu behandeln. Bei einer mehr als vierwöchigen Beschäftigungsdauer haben diese z. B. einen anteiligen Anspruch auf Erholungsurlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Liegt… …mehr.



SV-Beiträge werden bei unvollständiger Lohnbuchhaltung geschätzt

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Das LSG Berlin-Brandenburg weist auf die Risiken einer unvollständigen Lohnbuchhaltung hin. Bei mangelhaften Entgeltunterlagen dürfen die Träger der Rentenversicherung Beiträge schätzen.

Die Träger der Rentenversicherung prüfen alle vier Jahre… …mehr.



Kein Anspruch auf höhere Zinsen für Betriebsrenten

Kategorie: Sozialversicherungsrecht

Laut zwei Urteilen des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 30. August 2016 haben Arbeitnehmer bei Betriebsrenten keinen Anspruch mehr auf eine bestimmte Verzinsung des von ihnen eingesetzten Kapitals. Bei einer beitragsbezogenen Versorgung… …mehr.